Trainings     News      044 780 76 83

Blog

Das chinesische Schattenboxen Tai Chi verhilft Schlaganfall-Patienten wieder zu mehr Gleichgewicht. Das zeigt jetzt eine Studie der Universität von Illinois mit 136 Teilnehmern.

Die Hälfte der Teilnehmer machte zwölf Wochen lang Tai Chi, die andere Hälfte allgemeine Turnübungen. Die Tai-Chi-Gruppe schnitt danach  in einem Gleichgewichtstest deutlich besser ab.

Beim Tai Chi führt man im Stehen oder Gehen langsame, fliessende Bewegungen mit dem ganzen Körper aus. Wer die Übungen unter fachkundiger Leitung erlernt hat, kann sie später problemlos für sich selber trainieren. Gemäss den Wissenschaftern ist für den Erfolg wichtig, dass die Schlaganfall-Patienten die Tai-Chi-Übungen langfristig und regelmässig machen.

(Quelle: saldo 17/2009)